HomeGaragentoreNeues Garagen-Sektionaltor Prime von Wisniowski: edel, sicher, warm

Neues Garagen-Sektionaltor Prime von Wisniowski: edel, sicher, warm

Neues Garagen-Sektionaltor Prime von Wisniowski: edel, sicher, warm

Ein Tor wie keines

Garagentor im Passivhausstandard
Die neue Klasse im Garagentorsektor
Entdeckung der Perfektion
Garagentor für Ästheten und Liebhaber

Das neue Premium-Garagentor Prime von Wisniowski vereint edles Design, hohes Sicherheitsniveau und hervorragende Dämmwerte. Die kompromisslose Qualität spiegelt sich in einer akribisch genauen Detaillierung wider. So sind die Prime-Tore nicht nur außen nach Kundenwunsch lackiert oder beschichtet, sondern auch von innen mit einer lackierten, ästhetisch bekleideten Antriebsmechanik detailverliebt vollendet. Das erlesene Finish der Tore, die innovative Technik und Markenantriebe von Somfy sprechen Bauherren an, die auch für ihr Auto einen Premium-Anspruch pflegen.

Individuell gestaltet:

Die Oberflächengestaltungen umfassen rund 200 RAL-Farben in seidenmatt glänzend (Sandgrain) oder glänzend (Silkline), dazu 28 Beschichtungen mit fein strukturierten Oberflächen (Smoothgrain), davon 21 Holzoptiken. Eine Besonderheit ist die ästhetische und sichere Abdeckung der innenliegenden Führungen und der für den Gewichtsausgleich des Tores benötigten Federn. Statt der in diesem Bereich üblichen Verzinkung sind Führungsschienen, Blenden und sogar die von Markenherstellern zugelieferten Zugantriebe lackiert. Jedes auch noch so kleine Detail ist hochwertig abgedeckt. Ziel ist es, nicht nur außen blendend auszusehen, sondern auch mit inneren Werten zu überzeugen.

Kompromisslos sicher:

Für die Sicherheit des ferngesteuerten, automatischen Sektionaltores sorgen unter anderem Lichtschranken in der Tordurchfahrt. Sollte der Antrieb im unwahrscheinlichen Fall tatsächlich mal reißen, wird, wie bei einem Fahrstuhl, die in Prime-Toren integrierte mechanische Notbremsung ausgelöst. Die an diesem Tor erstmals realisierten inneren Bekleidungen sorgen nicht nur für eine bisher unerreichte Ästhetik des Inneren, sie verwehren auch den Zugang zu den bewegten mechanischen Elementen des Antriebes. Darüber hinaus arbeiten die Entwickler bereits an einer weiteren Sicherheitstechnik. In naher Zukunft werden Flächensensoren die gesamte Torfläche überwachen. Sie erkennen nicht nur das durchfahrende Auto, sondern auch das im Torraum spielende Kind oder den in der Tordurchfahrt liegenden Besen.

Gedämmt im Passivhausstandard?:

Während übliche Garagentore ohne Dämmung oder im Standard mit 40 mm Dämmstoff auskommen, besteht das neue Sektionaltor Prime aus 60 mm dicken Sandwichelementen mit einer hochwertigen PU-Dämmung (U-Wert des Paneels 0,37 W/m²K). Den U-Wert eines 5.500 x 2.500 mm großen Prime-Tores hat Wisniowski prüfen lassen. Zusammen mit den Wand-Anschlussbereichen, den doppelten oberen und unteren als auch den seitlichen Abdichtungen und den Zwischenpaneelblenden erreicht ein Prime-Tor einen U-Wert von 0,79 W/m²K. Damit erfüllt dieses Garagentor sogar die Forderungen, die das Passivhausinstitut an Türen und Fenster von beheizten Wohnräumen stellt.

Für Garagen gibt es zwar keine Wärmeschutzanforderung, aber in der Praxis spielt die Wärmedämmung von Garagentoren durchaus eine Rolle. Sehr oft sind Garagen heute aus Platzgründen ans Haus angebaut oder sogar ins Haus integriert und wirken als energiesparende Pufferzone zwischen innen und außen. Darüber hinaus beherbergen Garagen oft auch Werkstatt- oder Abstellbereiche, deren Temperatur durch die Abwärme der geparkten Autos und eine Garagentordämmung auf einem angenehmen Niveau gehalten werden kann. Kurzum: Eine warme Garage bietet viele Vorteile und verbessert die Lebensqualität in den eigenen vier Wänden spürbar.

 

Wiśniowski im Internet: www.Wiśniowski.pl/de

FIRMA WIŚNIOWSKI ist ein Unternehmen aus Wielogłowy im Süden Polens. Firmengründer Andrzej Wiśniowski entwickelte seine Passion 1989, als für den elterlichen Gärtnereibetrieb drei Garagen-Schwingtore benötigt wurden. Es gab diese Tore nicht und so wurden sie kurzerhand nach amerikanischen Vorbildern nachgebaut, danach optimiert und die verbesserte Tortechnik zu einer eigenständigen Geschäftsidee ausgebaut. Innerhalb von 25 Jahren entstand daraus eines der erfolgreichsten Industrieunternehmen für Garagentore, Türen und Zaunanlagen das heute mit 1300 Mitarbeitern zu den erfolgreichsten seiner Branche zählt. Wiśniowski gilt als ein sozial engagierter Arbeitgeber. Vielfältige nationale und internationale Auszeichnungen belegen den hohen Standard der Produkte. Erklärte Unternehmensphilosophie ist es, das Gute stets nochmals zu verbessern.

Rate This Article
Author

info@barr.hr

No Comments

Leave A Comment