HomeBeschlägeEinfach und sicher – Der gute Griff mit Fingerscanner

Einfach und sicher – Der gute Griff mit Fingerscanner

Einfach und sicher – Der gute Griff mit Fingerscanner

HOPPE zeigt auf der FENSTERBAU FRONTALE 2016 zum ersten Mal Beschläge mit integriertem Fingerscanner.

Eckige Stangenbügelgriffe und ein Knopfmodell – als Schutzbeschlag oder mit Rosette kombinierbar – wurden mit der schlüssellosen Zutrittskontrolle ausgestattet. Die verwendeten Scanner stammen vom Hersteller Idencom. Sie lassen sich besonders einfach bedienen und funktionieren unabhängig von klimatischen Bedingen. Für den Verarbeiter ist die Montage problemlos.

Schutzbeschlag-F69+Fingerscanner- Motiv1 - Foto: Foppe

Schutzbeschlag-F69+Fingerscanner-
Motiv1 – Foto: Foppe

Schlüssellose Zutrittskontrollen verbreiten sich zunehmend – im privaten wie im gewerblichen Bereich. Aus praktischen Gründen und um Missbrauchsmöglichkeiten zu reduzieren, werden oft unveränderliche Körpermerkmale zur Identifizierung genutzt. Meistens wird der menschliche Finger statt eines Schlüssels verwendet. HOPPE stellt auf der FENSTERBAU FRONTALE 2016 Außentürbeschläge mit integrierten Fingerscannern vor. Um die Tür aufzuschließen, wird der Finger über ein in den Griff eingefügtes Scannerfeld gezogen. Der Vorteil: Aufschließen und Öffnen können so – im Gegensatz zur Bedienung von Scannerfeldern neben der Eingangstür – mit einem einzigen Handgriff erfolgen.

Die Fingerscan-Technik stammt vom Hersteller Idencom, einem führenden Anbieter biometrischer Identifizierungssysteme. Die Scan-Elemente zeichnen sich durch eine große Benutzerfreundlichkeit sowie eine außerordentlich hohe Funktionssicherheit aus – selbst unter extremen klimatischen Bedingen funktionieren sie zuverlässig. Das kompakte Design in Edelstahl macht es möglich, die Fingerscanner harmonisch in HOPPE-Beschläge zu integrieren. Sowohl Stangenbügelgriffe wie auch ein Knopfmodell wurden mit der schlüssellosen Zutrittskontrolle ausgestattet. Damit ist HOPPE der einzige europäische Hersteller, der auch einen Türknopf mit Fingerscanner – als Schutzbeschlag oder mit Rosette kombinierbar – anbietet!

Die Handhabung des Fingerscanners ist einfach und intuitiv. Einlernvorgänge finden direkt am Scanner statt, weitere Einstellungen, z. B. das Verwalten von Berechtigungen, können über eine kleine Fernbedienung vorgenommen werden. Bis zu 150 Fingerabdrücke lassen sich im System speichern. Die Fingerscanner von Idencom bieten eine hohe Sicherheit: Im Gegensatz zu Systemen, die nur ein Auflegen des Fingers erfordern, wird bei diesem Fingerscanner der Fingerabdruck aus der Bewegung heraus identifiziert. Auf dem Scanner selbst bleibt kein Bild des Fingerabdrucks erhalten – eine unerlaubte Kopie lässt sich nicht anfertigen. Der Fingerscanner ist außerordentlich unempfindlich gegen Umwelteinflüsse: Er verträgt Temperaturen von -20 bis +85 Grad Celsius und ist zudem wasserdicht vergossen (IP Klasse 65).

Schutzbeschlag-F69+Fingerscanner- Technik1 - Foto: Foppe

Schutzbeschlag-F69+Fingerscanner-
Technik1 – Foto: Foppe

Die Montage eines HOPPE-Beschlags mit Fingerscanner ist für den Verarbeiter problemlos: Er muss bandseitig nichts ausfräsen, sondern lediglich ein bereits vormontiertes Kabel von der Bügelgriffstütze oder vom Knopf zum Motorschloss führen. Ansonsten werden HOPPE-Griffe mit Fingerscanner wie gewohnt mit dem bewährten Bügelgriff-Befestigungs-System von HOPPE montiert.

HOPPE-Beschläge mit Fingerscanner werden ebenso wie die Fingerscan- Elemente von Idencom in Deutschland hergestellt.

HOPPE AG
Am Plausdorfer Tor 13
D-35260 Stadtallendorf
Tel. +49 6428 932-0
Fax +49 6428 932-220
info.de@hoppe.com
www.hoppe.com

Rate This Article
Author

info@barr.hr

No Comments

Leave A Comment