Homedorma+kaba Gruppe

dorma+kaba Gruppe

Neuheit • Verwendung von Verbundsicherheitsglas (VSG) • Glasklemmbereich jetzt für 10 – 19 mm Glasstärke • Multilock, 1 Bauteil 3 Schließarten • Doppelte obere und untere Bürstenprofile einsetzbar • Obere Türverriegelung mit Statusanzeige Technische Kurzbeschreibung • Schienenabschnitte, Module und Parkbahnhof werden durch spezielle • Spanneinsätze, die in die dafür vorgesehenen Kanäle eingesetzt werden,

Neuheit • Hochwertiger Objektbeschlag der DIN EN Klasse 4 mit „best in class“ Werten • 1 Mio. Zyklen nach DIN EN 1906 • Vormontierte Gewindeseite spart wertvolle Montagezeit und ermöglicht eine intuitive, fehlerfreie Montage • Intelligentes Verpackungssystem • Vier Hochhaltefedern sorgen für die perfekte 0°-Ruhestellung. Rechts/links Verwendbarkeit der Unterteile Technische Kurzbeschreibung •

ED ESR ½ kombiniert mit LED Sensortaster, Drehbereichsabsicherung mit neuester Lasertechnologie, Vollmotorisches Schloss SVP 2000 und mechanischer Standflügelverriegelung und Brandschutzzubehör Neuheit • Teilautomatisierung 2-flügeliger Türen mit integrierter Schließfolgeregelung • Gangflügel mit aktiver, selbst steuernder Windlastregelung • Manuelle Standflügelöffnung – barrierefrei durch Power Assist Unterstützung • Drehbereichsabsicherung nach DIN 18650/EN 16005

Ennepetal - Automatiktüren von DORMA sind bei deutschen Architekten und Planern besonders beliebt: Dies zeigt die Gold-Auszeichnung beim diesjährigen Architects’ Darling Award, den DORMA Anfang November 2015 in Celle verliehen bekam. Es ist bereits die zweite Auszeichnung, 2013 konnte das Unternehmen ebenfalls in dieser Kategorie gewinnen. Darüber