HomeWärmeerzeugerModerne EPP-Gehäusetechnologie minimiert Energieverluste

Moderne EPP-Gehäusetechnologie minimiert Energieverluste

Moderne EPP-Gehäusetechnologie minimiert Energieverluste

Remko Smart-WP

Extrem leicht, thermisch isolierend und recycelbar – diese Eigenschaften machen expandiertes Polypropylen (EPP) zu einem häufig verwendeten Partikelschaumstoff. In den 1980er Jahren entwickelt, findet er heute vor allem in der Automobilindustrie oder bei hochwertigen Mehrwegverpackungen Anwendung. Immer häufiger dienen die EPP-Formteile als moderne Gehäusedämmung. So setzt auch der Klima- und Wärmespezialist Remko aus Lage den thermoplastischen Kunststoff bei seiner neuartigen Wärmepumpe Remko Smart-WP ein.

EPP-Formteile bestehen prinzipiell aus in kleinen Kügelchen eingeschlossener Luft und können daher Energieverluste von Wärmeerzeugern optimal minimieren. Bei der Remko Smart-WP der Serie WKF werden hierzu insgesamt 13 Formteile aus dem expandierten Schaumstoff eingesetzt. Mit einer Dichte von 60 g/l bilden sie das Gehäuse der Wärmepumpe sowie – je nach wandhängender oder bodenstehender Ausführung – des Trinkwasserspeichers. In das EPP-Gehäuse sind 18 sogenannte Reibschweißdorne integriert, die der Befestigung der Komponenten dienen. So werden damit im Inneren beispielsweise Kabelschienen fixiert.

Neben den guten Dämmeigenschaften punktet EPP auch mit einem besonders geringen Eigengewicht. Durch die Kombination mit Blech ergibt sich eine Oberfläche, die darüber hinaus stoß- sowie kratzunempfindlich ist. Das Resultat: Ein Gerät, das robust und dabei gleichzeitig verhältnismäßig leicht ist. Da der Schaumstoff aus expandierten, vorwiegend geschlossenen Schaumstoffpartikeln besteht, kann er umweltbewusst produziert und zu 100 % recycelt werden.

REMKO GmbH & CO. KG
Im Seelenkamp 12
32791 Lage
Telefon: ++49 (05232) 606-0
Fax: ++49 (05232) 606-260
Internet: www.remko.de

Rate This Article
Author

info@barr.hr

No Comments

Leave A Comment