HomeWärmeerzeugerNeue Produktgruppe: Hybridgeräte von Viessmann

Neue Produktgruppe: Hybridgeräte von Viessmann

Neue Produktgruppe: Hybridgeräte von Viessmann

Zukunftssicherer Energie-Mix in einem Gerät

Unter Hybridgeräten versteht die Association of the European Heating Industry (EHI) fabrikmäßig hergestellte Geräte zur Erzeugung von Heizwärme, die von einem übergeordneten Regler gesteuert werden und über mindestens einen zusätzlichen Wärmeerzeuger verfügen, der nicht denselben Energieträger nutzt oder über einen zusätzlichen Wärmeerzeuger verfügt, der eine weitere Energieform (z.B. Strom) erzeugt oder beide Fälle abdeckt.

Bei Viessmann wird Hybrid stärker fokussiert und steht für zukunftssichere Heizsysteme, die Brennwert- und Wärmepumpentechnik intelligent kombinieren – hocheffizient und erneuerbar zugleich, für Gas und für Öl.

Diese Hybridgeräte verfügen über eine automatische Optimierung ihrer Betriebsweise abhängig von Energiepreisen und Außentemperatur, wobei der Anlagenbetreiber zwischen ökonomischer und ökologischer Optimierung wählen kann.

Ideale Lösung für Modernisierung und Neubau

Damit stellen diese innovativen Produkte nicht nur ideale Lösungen für die Modernisierung und Neubau dar, sie bieten auch ein bisher nicht gekanntes Maß an Zukunftssicherheit im Neubau. Auf den Anschluss an Smart Grids vorbereitet, sind sie bereits heute in der Lage, künftige Preissignale der Versorger zu verarbeiten.

Zwei neue Geräte zur ISH 2015 vorgestellt

Viessmann führt in diesem Jahr zwei neue Hybridgeräte in den Markt ein, nachdem bereits zur letzten ISH das Gas-Hybridgerät Vitocaldens 222-F vorgestellt wurde:

– Vitolacaldens 222-F vereint die hohe Effizienz der Öl-Brennwerttechnik mit der Nutzung kostenloser Umweltwärme. Die für die Branche einzigartige Kombination in einem kompakten Gerät eignet sich ideal zur Modernisierung einer veralteten Ölheizung.

– Für individuelle Lösungen oder auch für bereits mit Brennwerttechnik sowie Pelletkesseln modernisierte Anlagen gibt es darüber hinaus mit der neuen

Vitocal 250-S ein separates Wärmepumpenmodul zur Nachrüstung.

Mit A++ im Energieeffizienzlabel eingestuft

Drei Viertel der fast 6 Millionen Öl-Heizungen in Deutschland sind veraltet, verbrauchen zu viel Brennstoff und müssten dringend modernisiert werden. Viele der Anlagenbetreiber sind allerdings verunsichert, welche Art von Wärmeerzeuger zukunftssicher ist und schieben daher die Sanierung hinaus. Viessmann bietet für solche Fälle mit dem neuen Öl-Hybrid-Kompaktgerät jetzt eine ideale Lösung an. Vitolacaldens 222-F vereint die hocheffiziente Brennwerttechnik mit der Nutzung von kostenloser Umweltwärme. Dementsprechend erfolgte die Einstufung gemäß Energieeffizienzlabel in die Stufe A++. Das ist einzigartig für eine Ölheizung.

Verbrauchsspitzen werden geglättet

Die kompakte Kombination aus hocheffizientem Öl-Brennwertkessel und Luft/Wasser-Wärmepumpe heizt flexibel mit Heizöl oder mit Strom und kostenloser Wärme aus der Außenluft – je nachdem, welcher Energieträger aktuell am günstigsten genutzt werden kann. Dadurch werden Verbrauchsspitzen geglättet. Darüber hinaus müssen sich Anlagenbetreiber nicht heute schon auf den einen oder den anderen Energieträger festlegen. Sie können auch in Zukunft flexibel auf die Entwicklungen des Energiemarktes reagieren, indem sie ihre individuellen Präferenzen und die aktuellen Energiepreise der Regelung vorgeben – das macht das Heizen zukunftssicher.

Hybrid Pro Control ermittelt idealen Bivalenzpunkt

Abhängig von der gewählten Betriebsart (Ökonomie für minimale Betriebskosten, Ökologie für minimale CO2-Emissionen und der zusätzlich wählbaren Komfort-Funktion für Warmwasser-Schnellaufheizung), den Strom- und Ölpreisen sowie dem aktuellen Wärmebedarf entscheidet die Regelung Vitotronic 200, welcher der beiden Wärmeerzeuger den Vorrang hat. Hybrid Pro Control ermittelt automatisch den für das Umschalten jeweils idealen Bivalenzpunkt. So erzielt Vitolacaldens 222-F beste Ergebnisse bei Wirtschaftlichkeit, Umweltschonung oder Komfort – ganz nach den Präferenzen seines Betreibers.

Split Luft-Wärmepumpe zur Kombination mit Öl-, Gas- und Pelletkesseln

Vitolacaldens 222-F ist die intelligente Kombination der Brennwert- und der Wärmepumpentechnik in einem Gerät – hocheffizient und erneuerbar zugleich. Der Anlagenbetreiber kann die aktuell günstigere Energie nutzen. Das bietet große Zukunftssicherheit – nicht nur in der Modernisierung, sondern auch im Neubau.

Das Wärmepumpenmodul des Hybridgerätes ist auch separat als Split Luft-Wärmepumpe Vitocal 250-S verfügbar und kann mit bodenstehenden und wandhängenden Brennwert- oder auch Pelletkesseln bis zu einer Leistung von 30 kW kombiniert werden. So lassen sich exakt auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmte individuelle Lösungen realisieren.

Auch Heizungsanlagen, die bereits mit einem Ölbrennwert-, Gasbrennwert- oder Pelletkessel modernisiert wurden, können mit Vitocal 250-S nachgerüstet werden. Die Split Luft-Wärmepumpe übernimmt kostensparend den größten Teil der Jahresheizarbeit. Der Heizkessel schaltet sich nur bei besonders niedrigen Temperaturen sowie zur schnellen Erwärmung des Trinkwassers ein.

www.viessmann.de

 

Rate This Article
Author

info@barr.hr

No Comments

Leave A Comment